Aktuell

STEUERN – STRAFLOSE SELBSTANZEIGE

Auf den 1. Januar 2010 trat in der Schweiz eine sogenannte „kleine Steueramnestie“ in Kraft:

  • Wenn eine steuerpflichtige Person zum ersten Mal eine Steuerhinterziehung selbst anzeigt, wird auf eine Bestrafung verzichtet. Nachsteuern und Zinsen bleiben jedoch geschuldet.
  • Wenn Erben melden, dass ein Verstorbener nicht alle Steuerfaktoren korrekt deklariert hat, erfolgt die Nachsteuerung dieser Werte nur für die drei letzten Jahren vor dem Tod, statt wie bisher für zehn Jahren.

Straflose Selbstanzeige

28. Februar 2017|

FABI

Die beschlossene FABI-Vorlage hat ab 1. Januar 2016 steuerliche Auswirkungen für Steuerpflichtige mit einem Geschäftsfahrzeug. Der Fahrkostenabzug für den Arbeitsweg wird in der privaten Steuererklärung für die Zwecke der direkten Bundessteuer neu auf CHF 3’000 begrenzt. Dies führt vor allem bei Mitarbeitenden, die weit vom Arbeitsort entfernt wohnhaft sind, zu einer steuerlichen Mehrbelastung.

28. Februar 2017|

Steuern 2016

Auch dieses Jahr unterstützen wir Sie gerne beim fachgerechten Ausfüllen Ihrer Steuererklärung. Sie dürfen uns die Unterlagen zusenden oder persönlich vorbei bringen. Für einen Besprechungstermin setzen Sie sich bitte telefonisch 052 222 21 11 mit uns in Verbindung.

 

Checkliste 2016

2016 Personalienblatt

WARNUNG DER STEUERVERWALTUNG
Zurzeit ist eine Email im Umlauf, die im Namen der Eidgenössischen Steuerverwaltung eine Steuerrückerstattung anbietet. Bitte leisten Sie dieser Email keine Folge.

 

28. Februar 2017|